Tomatensauce mit viel Gemüse

Tomatensauce mit viel Gemüse

Diese Tomatensauce enthält eine Extraportion Gemüse. Sie ist vielseitig verwendbar. Zum Beispiel als Grundlage für eine (Linsen)Bolognese-Sauce oder einer selbstgemachten Lasagne. Neben den Tomaten sind auch Kürbis, Möhren und Paprika in der Sauce enthalten. Dadurch bekommt die Sauce einen vielseitigen Geschmack und schmeckt etwas süßlicher als eine gewöhnliche Tomatensauce.

Gerade für skeptische Gemüseesser ist dies die perfekte Sauce, um mehr Vielfalt im Alltag zu integrieren.

➡️ extra ohne Salz.
➡️ Mit Tomaten, Kürbis, Möhre und Paprika🥕🍎.
➡️ Fruchtig lecker.
➡️ Geschmacklich ein Hit.
➡️ Lässt sich super portionsweise einfrieren.

Möhren:

  • Möhren enthalten viele Vitamine, wie B1, B2, B6, C und E.
  • Außerdem enthalten sie die Mineralien sind vor allem Kalzium, Eisen, Magnesium, Kalium, Zink und Phosphor.
  • Das Provitamin A kann der Körper allerdings nur in Kombination mit Fett aufnehmen.
  • Des Weiteren enthalten Möhren viel Beta-Karotin, welches einen natürlichen Sonnenschutz für unsere Haut bietet. Die rotvioletten Sorten enthalten noch viel mehr Karotin als die orangefarbenen.
  • Der Kaloriengehalt von Möhren ist gering.
  • Möhren wirken bei manchen Kindern leicht stopfend. Bei Durchfall können sie Stuhl regulierend wirken.

Kürbis:

  • Kürbis lassen sich sehr gut über Monate kühl lagern.
  • Bei einigen Kürbissorten (z.B. Hokkaido, Butternut) kann die Schale mitgegessen werden. Allerdings ist sie oft sehr hart und wird beim Kochen nicht so ganz weich.
  • Kürbis enthält wertvolle Fettsäuren, vor allem Linolsäure, eine lebenswichtige, zweifach ungesättigte Omega-6-Fettsäure. Zusätzlich liefern Kürbisse in hohen Mengen Vitamin E, aber auch die Vitamine A, B1, B2, B6, C und D. Hinzukommen die Mineralstoffe Phosphor, Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Kupfer, Mangan, Selen und Zink.

  • Kürbis ist vielseitig einsetzbar. So kann er für süße und herzhafte Gerichte verwendet werden.
  • Als erstes Gemüse zum Beikoststart ist der Kürbis als Fingerfood oder im Babybrei perfekt geeignet, da er sehr gut vertragen wird. Aufgrund des süßlichen Geschmacks lieben die meisten Babys Kürbis.
  • Kürbis kann gedünstet eingefroren werden.

Paprika:

  • Paprika (Gemüsepaprika) haben einen sehr hohen Vitamin C-Gehalt und gelten deshalb als sehr gesund. Das meiste Vitamin C enthält übrigens die rote Paprika mit 140 mg. 
  • Woher bekommt die Paprika eigentlich ihre unterschiedlichen Färbungen? Ist die Paprika noch nicht reif, hat sie in der Regel eine grüne Färbung. Mit dem einsetzenden Reifeprozess wird sie gelb, rot oder orange. Die Färbung kommt von den Carotinoide. Diese kommen in zarten Gelbtönen bis hin zu einem tiefen feurigen Rot vor.
  • Carotinoide und Flavonoide sind sekundäre Pflanzenstoffe und wirken antioxidativ in unserem Körper, indem sie freie Radikale einfangen. Sie schützen so unsere Zellen.
  • Paprika enthält viel Kalium, Magnesium, Zink und Kalzium. Zudem enthält die Paprika neben dem hohen Vitamin C-Gehalt auch viel Vitamin A und B.
  • Paprika sind recht säurehaltig, deshalb empfehle ich sie erst ab Ende des 1. Lebensjahres.

Zutaten:

1 Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 120 g Möhren
- 250 g Kürbis (z.B. Hokkaido)
- 1 rote oder gelbe Paprika
- 20 g Olivenöl

- 1 TL Gemüsepaste (Rezept findest du in meinem Buch "Unsere liebsten Familienrezepte")
- 150 ml Wasser
- 1 Flasche (690g) passierte Tomaten
- Gewürze nach Belieben: (Kräutersalz), Pfeffer, Paprikapulver, getrocknete italienische Kräuter

Zubereitung:
1. Zwiebel, Knoblauch, Möhren, Kürbis und Paprika ggf. waschen, schälen und schneiden (6 Sek./St. 5, evtl. mit dem Spatel nachhelfen).
2. Mit dem Rapsöl andünsten (3 Min./Varoma/St. 2).
3. Anschließend alle weiteren Zutaten dazugeben und ca. 15-18 Min köcheln lassen (15-18 Min/100 Grad/St.2).
4. Anschließend pürieren und z.B.mit Pasta servieren.
Die Sauce kann auch gut als Grundlage für eine Lasagne oder Bolognese genommen werden.

Viel Freude beim Ausprobieren.

Alles Liebe,
Linda

Fingerfood für kleine und große Abenteurer Produktbild


Weitere Blogbeiträge:

Linda Haane Ernährungsberatung Sidebar

© 2020 VISIONSUMSETZUNG