Saftige Zucchini-Schokobrownies (zuckerfrei)

Saftige Zucchini-Schokobrownies (zuckerfrei)

*Werbung KoroDrogerie (mit dem Code Linda5 bekommst du 5 % Rabatt)

Dieses köstliche Rezept möchte ich dir nicht vorenthalten. Das Rezept ist übrigens auch eine tolle Möglichkeit allen Kindern, die nicht die größten Gemüseesser sind, Zucchini schmackhaft zu machen. Die Brownies können ideal in kleine Stücke geschnitten und als Fingerfood verwendet werden.

Zucchini: 

  • Die Zucchini ist geschmacksneutral, sodass du sie nicht rausschmecken kannst.
  • Zucchini ist kalorienarm (19 kcal/100g) und steckt voller guter Nährstoffe, wie Calcium, Magnesium, Eisen, B-Vitamine, Vitamin A und Vitamin C.
  • Zucchini wirkt Stuhl auflockernd. Ist also ideal für Kinder, die Probleme mit einem festen Stuhlgang haben.

Datteln:

  • Ich kann Medjool-Datteln (*von KoroDrogerie) empfehlen. Sie sind sehr aromatisch und schön weich. Medjool-Datteln enthalten mehr Nährstoffe als die "normalen" Datteln. Sie sind allerdings auch etwas teurer.
  • Medjool-Datteln sind das "Brot der Wüste". Sie sind reich an Ballaststoffen und Mineralstoffen, wie Calicum, Kalium und Magnesium sowie B-Vitaminen. Außerdem enthalten sie die Aminosäure Tryptophan.

Vegane Variante:

Eier:

  • können auch ersetzt werden: Einfach 2 EL Chiasamen mit 4 EL Wasser in einer Tasse anrühren und einige Minuten quellen lassen bis eine geleeartige Masse.

Butter:

  • kann durch Kokosöl (*von KoroDrogerie) oder Rapsöl ersetzt werden.

Zutaten:


✅ 40 g weiche Datteln
✅ 150 g Zucchini
✅ 100 g Cashews
✅ 50 g Zartbitter-Schokolade (90 %)
✅ 75 g Butter
✅ 2 Eier
✅ 50 g Dinkelvollkornmehl
✅ 1 TL. Backpulver
✅ 3 gehäufte TL Backkakao


Zubereitung:

  1. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  2. Datteln und Cashews zerkleinern und umfüllen.
  3. Zucchini ggf. schälen (wenn eure Kleinen die Brownies sonst nicht essen würden), zerkleinern und umfüllen.
  4. Zartbitter-Schokolade zerkleinern und umfüllen.
  5. Butter und Eier schaumig schlagen. Nach und nach Mehl, Backpulver, Backkakao und die zerkleinerten Zutaten dazu geben.
  6. Alles gut verrühren.
  7. In eine gefettete viereckige Backform geben und ca. 20 Min.backen.


Ganz viel Freude beim nachbacken😊

Welches Gemüse hast du schon im Kuchen verwendet?

Gib mir gerne eine Rückmeldung in den Kommentaren.

Alles Liebe

Linda


Weitere Blogbeiträge:

Linda Haane Ernährungsberatung Sidebar

© 2020 VISIONSUMSETZUNG